Aktiv-Pferde-Allgäu
Aktiv-Pferde-Allgäu

Gesunde Hufe


Unterschiedliche Böden:

 

Der gesamte Rundweg teilt sich in 5 verschiedene Bodenverhältnisse ein: Schotter, Rundkies, Sand, Kunstrasen und Naturboden  . Ausserdem Beton in der Heuhalle und dicke luftgepolsterte Gummimatten in der  Liegehalle. Vor der Heustation haben wir Pflastersteine aus Beton und Gummi.

Damit wird den Hufen optimale Wachstums-Anregung gegeben. Stellt aber auch die Pferdebesitzer und  Hufbearbeiter vor eine besondere Aufgabe. Denn die Hufbearbeitung muss sich an die Bodenverhältnisse anpassen und vorausschauend den Huf individuell bearbeiten.

 

 

 

Effektive Mikroorganismen:

 

Wir besprühen  die Liegehalle und alle Böden die viel zum Äppeln oder Urinieren genutzt werden, um die Fäulnisbakterien zu minimieren.

 

 

Selektive Entwurmung:

 

Mit der selektiven Entwurmung machen wir schon von Anfang an gute Erfahrungen.

Kombiniert natürlich mit regelmässiger Koppel- und Stallhygiene tragen wir damit zu gesunden Pferden und einer möglichst geringen  Resistenzbildung bei!!

 

Häufige Knabbereien:

 

Damit die Pferdemägen häufig was zu tun haben, und verschiedene Mineralstoff- und Spurenelementemängel nicht entstehen können, gibt es neben den Heuportionen auch noch verschiedene Äste, Laub und Rinden an unserem extra eingerichteten Knabberzaun .

Je nachdem was in Chef´s Wald alles so gefällt werden muss....oder unser Freund Helmut in seinem Landschaftsbaubetrieb so an ungespritzten Leckereien übrig hat.

 Letzte Woche gab's zum Beispiel nen Christbaum - sehr schlicht zwar, so ohne Kugeln und Lametta, dafür sehr lecker.....ist nicht viel übrig geblieben.....

Buche, Weide und Birke finden wir aber auch Super!!!